Riel, Der Raub der Stammesmutter

Artikel-Nr.: 2645

Sofort versandfertig!
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

9,90

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Die Grönland-Saga. Band 1
Aus dem Dänischen übersetzt von Wolfgang Th. Recknagel.
Von Jørn Riel 
224 Seiten. Taschenbuch. 19 cm.
Ausgabejahr: 2010


Um das Jahr 1000 n. Chr. machen sich die Inuit aus Kanada auf in ein unbekanntes Land: Grönland, das »Land der großen Erwartungen«. Von Generation zu Generation wird die Geschichte der abenteuerlichen Entdeckung des neuen Landes weitergegeben. Im ersten Buch der Grönland-Saga wird erzählt, wie die Stammesmutter Tewee-soo von den Inuit geraubt und wie ihr Mann Heq ein großer und mächtiger Schamane wird.

Jørn Riel, geb. 1931 in Odense, verbrachte sechzehn Jahre in Grönland. Von 1962-65 reiste er durch Westindien, Nordafrika und Südostasien und arbeitete später im Dienst der UNO im Vorderen Orient. Heute pendelt er zwischen Malaysia und Skandinavien. 1995 wurde ihm vom Dänischen Buchhändlerverband der 'Goldene Lorbeer' als Autor des Jahres verliehen.
 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Dänemark Romane

Weitere Produktinformationen

Hersteller Unionsverlag
EAN 9783293204836
Google Product Category Medien > Bücher > Belletristik > Kriminalroman
Stichworte Riel,Grönland,Kälte,Polarwinter,Eis

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Findus Puppe
ab 18,95 *
Fuchs, Grönland
29,90 *
*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Auch diese Kategorien durchsuchen: Dänemark: Romane / Krimis, Polargebiete: Romane / Krimis / Sagen / Märchen